• Teilnahmeberechtigt sind
      – Verbände
      – Vergleichbare Organisationen wie Stiftungen, Kammern und Gewerkschaften
      – Ferner deren Dienstleister. Dazu zählen Agenturen, Corporate-Publishing-Agenturen, CP-  Redaktionen und CP-Verlage. Außerdem weitere Gestalter von Verbandsmedien.
    • Bewertet werden gedruckte Verbandsperiodika, Sonderpublikationen print und digital, sonstige digitale Verbandsmedien, Verbands-Webseiten, die Social-Media-Präsenz eines Verbandes sowie crossmediale Kampagnen. Es werden auch Verbandsmedien berücksichtigt, die nicht vom Verband selbst, sondern in dessen Auftrag einmalig oder regelmäßig von einem Dienstleister erstellt worden sind. Weitere Informationen erhalten Sie unter Kategorien.
    • Die Bewerbung eines Verbands in mehreren Kategorien und mit unterschiedlichen Medien (print und digital) ist möglich. Bitte beachten Sie dazu die Hinweise unter dem Punkt „Die Teilnahmegebühren im Überblick“.
    • Akzepziert werden alle Einreichungen, die im Zeitraum November 2017 bis November 2018 erschienen, versendet wurden oder online sichtbar waren.
    • Die Einreichung muss in deutscher Sprache produziert sein.
    • Die Teilnahme setzt eine Bewerbung voraus. Diese sollte aus einer kurzen Konzeptbeschreibung und den einzureichenden Medien bestehen (12 Exemplare der gedruckten Printmedien und entsprechende Links bei Online-Medien) bestehen. Finaler Einsendeschluss für alle Bewerbungen ist der 10. Dezember 2018. Für Print-Bewerbungen gilt das Datum des Poststempels oder des Einlieferungsbelegs alternativer Zusteller. Digitale Bewerbungen müssen per E-Mail zum Ende der Einreichungsfrist eingetroffen sein.
    • Bewerbungen können nur dann zur Bewertung zugelassen werden, wenn die entsprechende Teilnahmegebühr bis spätestens zum 31. Dezember 2018 entrichtet wurde.
    • Alle Bewerber erhalten ein Bewertungsprofil. Die Vergabe der Preise hängt allein vom Urteil der Jury ab, sie ist unabhängig. Ihre Entscheidung erfolgt nach bestem Wissen und Gewissen. Der Spruch der Jury ist endgültig und nicht anfechtbar, sprich: der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
    • Die Preisverleihung findet am 1. April in Köln statt.

Teilnahmegebühren

  • Für die erste Einreichung (ein Medium/eine Kategorie): 590 Euro netto Mitglieder der DGVM e.V.: 450 Euro
  • Jede weitere Einreichung (anderes Medium / weitere Kategorie): 325 Euro netto / Mitglieder der DGVM e.V.: 225 Euro.

Die Preise verstehen sich zzgl. 19 Prozent ges. Mehrwertsteuer. Die Teilnehmer erhalten nach Eingang der Bewerbung eine Bestätigung und eine Rechnung über die Teilnahmegebühr. Um am Wettbewerb teilnehmen zu können, muss diese Gebühr bis spätestens zum 31. Dezember 2018 entrichtet werden.


Durchführung

businessFORUM – Ges. für Verbands- und Industriemarketing mbH
Dürenstr. 8
53173 Bonn

Weitere Informationen zu Ihrer Bewerbung sowie eine direkte Anmeldemöglichkeit erhalten Sie hier:
Ihre Bewerbung